Termine

16.11.2016 | 18.00 Uhr
Lenkungskreis der LAG Zülpicher Börde- Beschlusssitzung
in 50374 Erftstadt-Friesheim-Haus der Umweltbildung

29.09.2016 | 18.00 Uhr
Gründerregion ac²
in Ludwig Forum, Jülicher Straße 97-109, Aachen

26.10.2016 | 19.00 Uhr
Treffen mit BI "Windpark Halde Nierchen"
in Eschweiler-Hücheln,Tannenbergstube

27.10.2016 | 18.00 Uhr
Rat der Gemeinde Nörvenich,21. Sitzung
in Rathaus 52388 Nörvenich Neffeltalhalle

27.10.2016 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten, 18. Sitzung
in Langerehe, Rathaus

17.11.2016 | 18.00 Uhr
Rat der Gemeinde Langerwehe, 15. Sitzung, Sondersiitzung
in Kulturhalle Langerwehe 52379 Langerwehe Foyer

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 31.12.2016


Herzlich willkommen bei den Freien Demokraten der
Ortsverbände: Nörvenich und Langerwehe
„Bildung in Freiheit, Wissenschaft in Raum und Zeit,
Kultur ist der Rahmen, Zukunft das Ziel“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen und sich für die Arbeit der Freien Demokraten der Ortsverbände Nörvenich und Langerwehe im Kreis Düren interessieren.

Wir wollen den Menschen, ob den Freien Demokraten wohlgesonnen oder sie skeptisch betrachtend, unsere politische Arbeit und unsere strategischen Erfolge, egal ob groß oder klein, sichtbar machen und sie an... [mehr]

Veröffentlichung | 02.12.2016

Halde Nierchen: Repowering-Pläne kippen im Gegenwind der Bürger
So soll es bleiben: Die Windkraftanlagen auf der Halde Nierchen werden nicht gegen größere Räder ausgetauscht, wie ursprünglich geplant.

Eschweiler/Langerwehe. Viele Menschen in Weisweiler und in Langerwehe dürfte es freuen: Das Repowering auf der Halde Nierchen ist vom Tisch. Die Stadtverwaltung schlägt vor, die Pläne nicht weiter zu verfolgen.

In ihrer Begründung wird sie deutlich: „Im Ergebnis hat sich der Investor weder auf eine Reduzierung der Anzahl der Windenergieanlagen noch auf eine Verringerung der Anlagenhöhe eingelass... [mehr]

Veröffentlichung | 30.11.2016

Christian Lindner: „Kein Grund zum Selbstekel“
Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner verrät im Interview mit unserer Zeitung, dass er in keinem anderen politischen System leben möchte und dass er die AfD-Wähler in drei Gruppen einteilt.

Foto: Stefan Steins; FDP-Eschweiler

Eschweiler. Ihn aktuell als „das Gesicht“ der Freien Demokraten zu bezeichnen, ist wohl keinesfalls übertrieben: Christian Lindner hat seit Dezember 2013 das Amt des Bundesvorsitzenden der FDP inne und fungiert darüber hinaus auch als Vorsitzender des NRW-Landesverbandes sowie der FDP-Landtagsfraktion.

Im Mai 2017 bewirbt er sich zunächst erneut für ein Landt... [mehr]

Veröffentlichung | 24.11.2016

Zu der aktuellen Gewaltdiskussion im Kreis Düren äußert die FDP Landtagsabgeordnete Ingola Schmitz:
„Hinschauen, Hinhören und Handeln stärken – Hass und Gewalt den Nährboden entziehen: NRW braucht ein Anti-Mobbinggesetz

DÜren/Düsseldorf. Ich bin über die jüngsten Gewalttaten in Düren sehr entsetzt und habe großen Respekt vor dem mutigen Einsatz der Dürener Ordnungshüter und der Dürener Polizei.

Mein tiefes Mitgefühl gilt dem schwerverletzten Polizisten, der nahezu sein Leben opferte, um die Täter festzusetzen. Ich wünsche ihm von Herzen alles Gute und hoffe,

dass es ihm bald besser geht.

Wir erleben in diesen ... [mehr]

Veröffentlichung | 23.11.2016

MVA Weisweiler: Heißer Dampf als politischer Zündstoff
Es dampft – auch politisch: Die Abwärme der MVA Weisweiler ist zum großen Zankapfel geworden.

Aachen. Das Thema ist weit mehr als heiße Luft. Auch wenn es genau darum geht. Nämlich um den Dampf, der in den Kühlanlagen der Müllverbrennungsanlage (MVA) Weisweiler entsteht. Mit diesem Dampf, der als „Abfallprodukt“ einfach so da ist, kann man Geld verdienen. Man kann über eine Turbine Strom daraus machen. Oder man kann ihn als Fernwärme verkaufen.

Mit wem die MVA demnächst das Dampfgeschäft... [mehr]

Veröffentlichung | 23.11.2016

Streit um ein falsch geparktes Auto in Düren
Bei der Attacke waren am 12. November, einem Samstagmittag, insgesamt zehn Polizisten von Mitgliedern der gewalttätigen Familie verletzt worden.
FDP-Innenexperte Marc Lürbke mahnte, dass nirgends in NRW das Recht der Straße gelten dürfe, die Attacke auf Polizisten war brutaler als bislang bekannt.

Düren/Düsseldorf . Die Attacken einer Familie mit türkischem Migrationshintergrund auf die Polizisten in Düren sind noch brutaler gewesen als bisher bekannt. Die Täter sollen den Mitarbeitern des Ordnungsamtes persönlich gedroht haben. Der Haupttäter sagte, die Straße gehöre ihm.

Das geht aus einem von der FDP beantragten Bericht von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hervor, der unserer Redakti... [mehr]

Veröffentlichung | 18.11.2016

Selbstdemontage: Drei Fraktionen kehren Rat den Rücken
Weit über 100 Zuschauer erlebten am Donnerstagabend, wie der Gemeinderat in Langerwehe sich selbst demontierte. SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen haben die Sitzung verlassen

Bild:Frischmuth

LANGERWEHE. „So etwas hat es im Rat der Gemeinde Langerwehe nicht gegeben. Das tut weh.“ Bürgermeister Heinrich Göbbels (CDU) war sichtlich schockiert. Der Gemeinderat ist am Donnerstagabend zu einer Sondersitzung zusammengekommen, um endgültig über einen neuen Kunstrasenplatz für den TuS 08 Langerwehe zu entscheiden.

Kurz vor Abstimmung haben die Ratsmitglieder von SPD, FDP und ... [mehr]

Haushaltsrede | 15.11.2016

Kreisumlage: Kreis Düren greift tief in die Kassen
Trotz stabiler Umlage müssen die Kommunen mehr zahlen

Kreis Düren. Vor Jahresfrist noch konnten die meisten Kommunen im Kreis Düren durchatmen. Zwar kündigte Landrat Wolfgang Spelthahn mit dem Haushalt 2016 einen Anstieg der Kreisumlage um 16,1 auf rund 169 Millionen Euro an.

Für die meisten Kommunen wirkte sich das aber nicht aus, weil die Gemeinde Niederzier aufgrund einer hohen Steuernachzahlung des Tagebaubetreibers die Hauptlast der Mehrkosten... [mehr]

Veröffentlichung | 14.11.2016

Zum Tode Leonard HaCohen äußert die kulturpolitische Sprecherin der FDP Landtagsfraktion:
„Mit Leonard HaCohen verliert die Musikwelt eine einzigartige und großartige Persönlichkeit,deren Lieder und Musik von einer tiefen Spiritualität und menschlichem Mitgefühl geprägt waren.
Kaum ein Musiker offenbarte so viel Tiefgang in seiner Musik und in seinen Texten, erreichte seine Hörer in ihrem Innersten und ließ sie über seine Musik menschliches Leid und menschliche Schicksale erfahren.

Nathan Warsawski sagt es treffend in jiddischen Worten:

„Leonard HaCohen – A Mentsch““

Der weltbekannte kanadische Musiker stirbt am 7. November 2016 im Alter von 82 Jahren. Auch wenn er sich an den vielen strengen Regeln der Jüdische Religion nicht hält, vergisst oder verleugnet er niemals seine Verbundenheit zum Judentum und zum Jüdischen Staat.

Leonard Cohen wird 1934 in Montreal geboren. M... [mehr]

Veröffentlichung | 09.11.2016

LINDNER: Historischer Tag mahnt zu Besonnenheit und Vernunft

Berlin. Zum Ausgang der US-Präsidentschaftswahl erklärt der FDP-Bundesvorsitzende CHRISTIAN LINDNER:

„Viele von uns hätten sich ein anderes Ergebnis der amerikanischen Präsidentschaftswahl gewünscht – auch ich selbst. Es war ein Wahlkampf, der die politische Kultur in den Vereinigten Staaten dauerhaft verändern wird, der tiefe Wunden geschlagen hat und der die Vereinigten Staaten gespalten zurüc... [mehr]

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.