Termine

08.03.2018 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Weisweiler-Hücheln

22.03.2018 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten, 26. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 21.05.2018

Der Zoff im Indener Rat eskaliert immer weiter.
Derzeit kein Ort für eine gedeihliche politische Arbeit: das Indener Rathaus.

Foto: Jansen

Inden. Formal hat Josef Johann Schmitz (SPD) zu Beginn der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Inden den Bericht des Rechnungsprüfungsausschussvorsitzenden über den Abschluss des Haushaltsjahres 2015 verlesen. Faktisch hat Schmitz abgerechnet mit Bürgermeister Jörn Langefeld und seiner Amtszeit seit dem 21. Oktober 2015.

Mehr noch: Schmitz erhebt schwere Vorwürfe gegen Lange¬feld, r... [mehr]

Haushaltsrede | 20.05.2018

Kein Haushalt für 2018: Finanzkollaps für Langerwehe befürchtet.
Im Langerweher Rathaus sind ab sofort Rechnen und strengstes Sparen angesagt. Das komplette Gemeinwesen muss auf den Prüfstand gestellt werden

Foto:Museum Langerwehe

Langerwehe. Die Gemeinde Langerwehe hat für das Jahr 2018 keinen Haushalt, zumindest vorläufig. Alle Fraktionen haben sich in der Ratssitzung am Donnerstag dagegen ausgesprochen, den Etat zu verabschieden. Der Grund ist schnell erklärt: Das zunächst von Kämmerin Ilona Dick für 2018 prognostizierte Haushaltsdefizit hat sich von 2,54 Millionen Euro auf 5,1 Millionen Euro nahe... [mehr]

Veröffentlichung | 23.03.2018

Startschuss für den Bau des Kreishauses in Jülich

Mit dem symbolischen Spatenstich geben Landrat Wolfgang Spelthahn (Bildmitte), Bürgermeister Axel Fuchs (5.v.l.), Geschäftsführer der GIS Peter Kaptain (2.v.l.) und alle weiteren Projektbeteiligten den Startschuss für den Bau des Kreishauses in Jülich.

Foto Kreis Düren



Der symbolische Spatenstich ist getan, nach Ostern beginnen die Bauarbeiten: Auf dem ehemaligen Stüssgen-Grundstück entsteht d... [mehr]

Veröffentlichung | 19.03.2018

Polizei mit Pyrotechnik beworfen: Vermummte im Hambacher Forst festgenommen
Erneut ist es im Hambacher Forst zu Zusammenstößen zwischen Aktivisten und der Polizei gekommen.

Foto: Marius Becker/dpa

Von: red/pol

Hambach/Merzenich. Zwei ungesicherte und mehrere Meter tiefe Erdstollen auf Waldwegen im Hambacher Forst mussten am Montagmorgen von Mitarbeitern der RWE gefüllt werden. Die Arbeiten wurden von vermummten Personen gestört, die Pyrotechnik auf die Polizeibeamten warfen. Vier Aktivisten wurden festgenommen.

Die Erdlöcher wurden von Unbekannten ausgehoben und... [mehr]

Veröffentlichung | 27.02.2018

Aldenhoven Testing Center (ATC)
Testing Center: Probleme bei den Steilkurven.
Auf den Kurven haben sich Wellen gebildet, weshalb die Oberfläche der Teststrecke jetzt ausgebaut und ersetzt werden muss.

Foto: Jansen



Aldenhoven. Das Aldenhoven Testing Center (ATC) auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Emil Mayrisch in Siersdorf ist weiterhin sehr gut ausgelastet. Auf eine der Hauptattraktionen müssen die Kunden aus dem Automobilsektor allerdings in den kommenden Monaten verzichten.

Das rund zwei Kilometer lange Oval ist bis Ende April wegen Sanierungsarbeiten gesperrt, wie die ATC GmbH auf ihr... [mehr]

Veröffentlichung | 27.02.2018

Rekordabwanderung aus NRW: 480.000 Menschen zogen weg
480.000 Menschen haben NRW im Jahr 2016 "Auf Wiedersehen" gesagt.

Düsseldorf. Noch nie haben so viele Menschen Nordrhein-Westfalen den Rücken gekehrt: Im Jahr 2016 haben 479.200 Menschen das Bundesland verlassen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf berichtete. Von den 2016 Fortgezogenen hatten 286.500 keinen deutschen Pass. Der bisherige Abwanderungsrekord war ein Jahr zuvor aufgestellt worden: 2015 waren 372.300 Menschen fortgezogen.

Denn... [mehr]

Veröffentlichung | 27.02.2018

Kostenlose Kitas sollen Rathäuser nicht belasten.
Bürgermeister Czech rechnete vor, dass er bei einer Mehrbelastung von vielleicht 100.000 Euro im Jahr in Nörvenich die Grundsteuer B um 40 Prozentpunkte anheben müsste

Kreis Düren. Die schwarz-grüne Kreistagsmehrheit ist sich mit Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU) einig: Der Kreis Düren soll dem Vorbild der Stadt folgen und ab dem 1. August aus Gründen der Gleichberechtigung ebenfalls komplett auf Kindergartenbeiträge verzichten.

Bislang übernimmt der Kreis die Gebühren für 24 Monate, während das Land NRW das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung finanziert. Nur ... [mehr]

Veröffentlichung | 22.02.2018

Auf Einladung des VIV-Vorsitzenden Dr. Stephan Kufferath erklärte Schulministerin Yvonne Gebauer die neue NRW-Schulpolitik.

Hambach/Kreis Düren. Dr. Stephan Kufferath nickt zustimmend, als die neue NRW-Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer ankündigt, ein eigenständiges Unterrichtsfach Wirtschaft an allen weiterführenden Schulen etablieren zu wollen, beginnend an den Gymnasien.

Schließlich ist es genau das, was der Vorsitzende der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung (VIV) se... [mehr]

Veröffentlichung | 06.02.2018

Deponie in Horm wächst 30 Meter in die Höhe
Die Halde in Horm wird weiter wachsen. Einen Monat lang kann zwar noch gegen den Planfeststellungsbeschluss geklagt werden, aber mit einem Kippen des Projektes rechnet derzeit niemand.

Foto: Sarah Maria Berners



Horm. Die Deponie in Horm wird in die Höhe wachsen. Die Bezirksregierung hat einen Planfeststellungsbeschluss gefasst, damit darf die Dürener Deponiegesellschaft ihre Pläne von einer Halde auf der Halde umsetzen. In den nächsten 18 bis 22 Jahren sollen weitere 3,7 Millionen Kubikmeter Sand, Bauschutt, Asphalt und Co. auf dem Gelände aufgeschüttet werden.

Auf Hausmüll... [mehr]

Veröffentlichung | 05.02.2018

Zustand der Bundeswehr ist nicht vertretbar
STRACK-ZIMMERMANN: Benötigen umfassende Modernisierung der Bundeswehr

Zu den Medienberichten über eine erneute Panne beim Bundeswehr-Airbus A400M erklärt die verteidigungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann:

„Wieder einmal bekommen wir vor Augen geführt, wie erschreckend schlecht ausgerüstet die Bundeswehr ist. Die Große Koalition hat die Erneuerung unserer Truppe völlig verschlafen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ... [mehr]

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.