Termine

08.03.2018 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Weisweiler-H√ľcheln

22.03.2018 | 18.00 Uhr
Ausschuss f√ľr Bau- und Planungsangelegenheiten, 26. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 19.03.2018

Polizei mit Pyrotechnik beworfen: Vermummte im Hambacher Forst festgenommen
Erneut ist es im Hambacher Forst zu Zusammenstößen zwischen Aktivisten und der Polizei gekommen.

Foto: Marius Becker/dpa

Von: red/pol

Hambach/Merzenich. Zwei ungesicherte und mehrere Meter tiefe Erdstollen auf Waldwegen im Hambacher Forst mussten am Montagmorgen von Mitarbeitern der RWE gef√ľllt werden. Die Arbeiten wurden von vermummten Personen gest√∂rt, die Pyrotechnik auf die Polizeibeamten warfen. Vier Aktivisten wurden festgenommen.

Die Erdl√∂cher wurden von Unbekannten ausgehoben und stellten erhebliche Gefahren f√ľr Waldbesucher und Spazierg√§nger dar. Um an den ersten Erdstollen gelangen zu k√∂nnen, mussten zuvor eine Barrikade auf dem Waldweg entfernt werden. Die Aachener Polizei sicherte die notwendigen Arbeiten.

Beim anschlie√üenden Bef√ľllen des Erdlochs kam es dann zur Auseinandersetzung. Mehrere vermummte Personen bewarfen die Beamten mit Knall- oder Feuerwerksk√∂rpern, woraufhin drei beteiligte Frauen vorl√§ufig festgenommen werden konnten. Sie wurden ins Polizeigewahrsam gebracht. Ein vierter T√§ter konnte im weiteren Verlauf des Einsatzes ermittelt und ebenfalls festgenommen werden.

Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verdacht des Landfriedensbruchs eingeleitet. Der Einsatz war gegen 12.15 Uhr beendet.

Die Arbeiten am zweiten Erdstollen verliefen störungsfrei. Die Beamten der Polizei werden auch in Zukunft an Arbeiten der RWE beteiligt sein, um die Sicherheit im Bereich des Hambacher Forstes zu gewährleisten.

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.